Business for Kids hatte gleich doppelt Grund zu feiern – IKEA übergab eine namhafte Spende an Business for Kids

In der Mongolei unterwegs: der kleine BfK-Teddy

Am Montag, 15. Dezember, gab es einiges bei Business for Kids (BfK) http://www.business-for-kids.de zu feiern: Zum einen wurde der Verein am 14. Dezember fünf Jahre alt, zum anderen fand die alljährliche Weihnachtsfeier bei Gastgeber Dirk Knappert im Leonardo Hotel statt. Es gibt sogar einen dritten, eher privaten, Grund: Vereinsgründer Joachim Wehrmann und seine Frau Claudia wurden am 12. Dezember Großeltern des kleinen Ben.

Die Weihnachtsengel und der russische Weihnachtsmann

Die Weihnachtsengel und der russische Weihnachtsmann

Die Spendenübergabe von IKEA an Business for Kids. v.l.n.r.: Dorothee Zirkel, Ute Büsing, Joachim Wehrmann, Carmen Collewe und Susanne Rosendaal

Ein gelungener Abend im Leonardo Hotel

Sehr festlich wurden wir im weihnachtlich geschmückten Saal empfangen. Mr. Moonlight und ein „Engel“, der die kurzfristig erkrankte Sängerin Daria vertrat, sangen himmlisch. Wir hatten auch noch den Seemannschor im Haus und so schmetterten dann alle zusammen „Süßer die Glocken nie klingen“.
Auf jedem einzelnen Tisch befand sich eine Kerze in Form einer Fünf, welche passend zum fünften Geburtstag angezündet wurde. Mit 16 Gründungsmitgliedern fing 2009 alles an – heute zählt BfK schon 418 Mitglieder.

Eine große Hilfe: IKEA unterstützt Business for Kids mit einer tollen Spende

Zu den circa 165 Firmenmitgliedern zählen unter anderem das Autohaus Ahrens, die Webeagentur Steindesign, Firma FoxTel sowie die Galeria Kaufhof. Bisher konnten erfreulicherweise 259.632 Euro an bedürftige Kinder und Kinderhilfsorganisationen weitergeleitet werden.
Nun ging es am Montag um die Spendenübergabe von IKEA http://www.ikea.com/de.  Die IKEA-Geschäftsführerinnen aus Großburgwedel, Ute Büsing, und vom Expo Park Hannover, Susanne Rosendaal, übergaben eine großzügige Spende über 49.537 Euro.
Die Spendengelder stammen auch aus dem Verkauf des IKEA-Weihnachtskalenders und der IKEA-Familycard. Jeweils ein Euro pro Card kommt BfK zugute. Von den 40.000 Euro der IKEA-Stiftung stammen je 20.000 Euro von IKEA Großburgwedel und IKEA Expo Park. Als Dank gab es für die IKEA-Damen den Tulifurdum. Der „Tulifurdum Award“ wird in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. „Wir danken IKEA für ihr breites soziales Engagement“, freut sich BfK-Gründer Joachim Wehrmann. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Weihnachtsfeeling in Kirchrode
Spaß machte auch das Ausfüllen der Geburtstagswunschzettel und der Weihnachtswichtelwunschzettel von Business for Kids. Die Wichtelzettel wurden von Meltem Knappert, der kleinen Tochter des Gastgebers Dirk Knappert, in den schönen Weihnachtsbaum gehangen und später an die Gäste verteilt, um ein paar von ihnen vorlesen zu lassen. „Tue etwas Gutes und du wirst ein Lächeln ernten“, lautete einer der Wünsche.
Lustig war die Geschichte von Manfred Starke, der die Reise des BfK-Teddybären durch die Mongolei vortrug. So kam schnell Weihnachtstimmung auf. Diese Weihnachtsfeier war herzlich und toll gemacht. Auf ein Neues in 2015! :-)

Das kleine, feine BfK-Geschenk

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.